Die 4 Grundprinzipien des Erste-Hilfe-Trainings

Die 4 Grundprinzipien des Erste-Hilfe-Trainings

Die Erste-Hilfe-Ausbildung vermittelt Nicht-Fachkräften, wie sie die Erstversorgung von Wunden, Krankheiten oder Traumata übernehmen können. Erste Hilfe besteht aus lebensrettenden Techniken, die mit minimaler Ausrüstung und manchmal sogar mit bloßen Händen durchgeführt werden können. Das Erste-Hilfe-Training umfasst vier Grundprinzipien, die jeder, der daran interessiert ist, dieses Programm zu erlernen, kennen und befolgen sollte. Lesen Sie weiter unten, um zu erfahren, was diese vier Prinzipien sind. Leben erhalten Vor allem anderen ist das Hauptziel jeder medizinischen Handlung, einschließlich der Ersten Hilfe, ein Leben zu retten. Medizinisch wird der Zustand des Lebens durch zwei Parameter repräsentiert: ein regelmäßig schlagendes Herz und ein offener, ungehinderter Luftweg, der die Lungen mit Luft füllen kann. Das Erste-Hilfe-Training konzentriert sich darauf, klare und einfache Gesten zu lehren, die dazu beitragen, die Atmung und den Puls eines Opfers aufrecht zu erhalten und somit zur Erhaltung des Lebens beizutragen. Zum Beispiel lehrt das Erste-Hilfe-Training, dass es wichtig ist, unbewusste Opfer auf die Seite zu stellen, um zu vermeiden, dass die Opfer an ihrem eigenen Erbrochenem ersticken.- Vermeidung von Verursachung zusätzlicher HarmOne von den ersten Dingen, die Auszubildende in Erste-Hilfe-Programmen lernen, ist das vor dem Versuch Einem Retter helfen, der Retter muss sicher sein, dass seine Handlungen keinen weiteren Schaden anrichten. Zum Beispiel könnte das Bewegen eines Opfers, der aus einer Höhe gefallen ist, bevor er sicher immobilisiert wird, zu dauerhaften Verletzungen der Wirbelsäule führen. In ähnlicher Weise kann die Durchführung einer falschen Herzmassage einen zusätzlichen Schaden an einem bereits in Not befindlichen Opfer verursachen. Es ist also besser, wenn Sie sicher sind, dass Sie wissen, wie Sie die Manöver ausführen, bevor Sie jemandem helfen. – Vermeidung weiterer Schäden Die Vermeidung weiterer Schäden oder, anders ausgedrückt, die Verschlimmerung des Zustands des Opfers ist ein weiterer wichtiger Grundsatz Erste-Hilfe-Training. Das Konzept beinhaltet das Entfernen des Opfers von dem gefährlichen Ort, der die Situation verursacht hat (ein Feuer, ein Raum, der mit Kohlenmonoxid gefüllt ist) und das Üben verschiedener Techniken, um die unmittelbare Prognose des Patienten zu lindern (Druck auf eine stark blutende Wunde auszuüben). Obwohl Erste-Hilfe-Techniken in der Regel ziemlich einfach auszuführen sind, reichen sie meist aus, um das Opfer stabil zu halten, bis es in ein Krankenhaus gebracht werden kann oder ein Krankenwagen eintrifft.- Förderung der Genesung des OpfersIn vielen Fällen ist Erste Hilfe notwendig, um dem Opfer zu helfen bis zu fortgeschritteneren medizinischen Behandlungen, wie Drogen und medizinischen Geräten, zugegriffen werden kann. Erste Hilfe ist der erste Schritt bei der Wiederherstellung einer Verletzung, Knochenbruch oder andere Arten von Trauma. In einigen Fällen können die Fähigkeiten, die während des Erste-Hilfe-Trainings gelernt werden, die vollständige und einzige erforderliche Behandlung darstellen, wie im Fall einer Anwendung einer Bandage auf eine kleine Wunde oder einer beruhigenden Lösung bei einem Sonnenbrand. Die vier oben dargestellten Prinzipien sind die wichtigsten Punkte, auf die sich jedes professionelle Erste-Hilfe-Training konzentrieren sollte. Obwohl es viele andere wichtige Aspekte in Bezug auf das Erste-Hilfe-Training gibt, sollte jeder Retter diese vier Schlüsselkonzepte berücksichtigen, wenn er versucht, den Verletzten zu helfen.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie unsere Website über Erste-Hilfe-Training heute und Lesezeichen für den Austausch mit anderen!